Honstrukturerfassung und –auswertung

Durch die stetig steigenden Anforderungen aufgrund der Euronormen kommt man an die Grenzen der Fertigbarkeit reibungsarmer Laufflächen bei konventioneller Bearbeitung bei gleichzeitig vermindertem Ölverbrauch.

Die Amplituden der Mikrostruktur werden immer kleiner und neben der Fertigung werden auch die Qualitätssicherungsmaßnahmen nicht einfacher. Bei Rauheiten in der Größenordnung von 200 nm müssen Vibrationen strikt eliminiert werden. Dies scheint letztendlich nur durch eine Reduzierung des Meßkreises möglich.

Während die mittels Tastschnitt gemessenen Rk Parameter nach wie vor zur Beurteilung der Rauheit das Maß aller Dinge sind, läßt sich die Oberflächenstruktur und ihr Funktionsverhalten durch diese Kenngrößen allein eher nicht beschreiben. Einen wesentlichen Schritt vorwärts zu einer fortschrittlichen Honstrukturbeurteilung stellt die Daimler Werksnorm MBN 37800 dar. Die flächenhafte Erfassung statistisch verteilter Oberflächenareale und durch Testläufe als sinnvoll nachgewiesene neu definierte Kenngrößen beschreiben das Funktionsverhalten gehonter Laufflächen nach bestem heutigem Wissensstand.

Die BMT Rauheitsmeßtechnik erfüllt auf dem konventionellen Sektor der Tastschnittgeräte die Anforderungen schneller und statistisch aussagefähiger in-line Messungen bei gleichzeitiger Dokumentation der Ergebnisse und Trendanzeige. Dazu wurde die modulare Familie der MiniProfiler Meßgeräte entwickelt. Sie eignen sich durch ihren kleinen Meßkreis, Tastnadelabhebung, USB Schnittstelle, Bezugsebene, großen Meßbereich bei höchstmöglicher Auflösung sowie werkstückspezifische Adapter ideal zur Rauheitsmessung im Fertigungstakt bei gleichzeitiger Kostenreduzierung der QS.

Die BMT Interferometer zur flächenhaften Mikrostrukturerfassung, ebenfalls in der Fertigung nahe der Honmaschine, stellen inzwischen den Industriestandard dar und eignen sich bestens zur Auswertung der Meßdaten nach der Daimler Norm MBN37800.

Eine Kombination taktiler und optischer Messungen sowie die Abbildung der gesamten Zylinder- bzw. Buchsenlauffläche mit den innovativen Scannern von BMT stellt den Stand modernster Qualitätssicherung in der Motorenfertigung dar. Durch unser Fachwissen und jahrzehntelange Erfahrung unterstützen wir unsere Kunden nachhaltig.

 
 
Alle auf dieser Webseite genannten techn. Daten und Merkmale sind unverbindlich und werden ohne Vorankündigung geändert falls erforderlich.